FORUM

PORTAL

Spiel gegen Halbe Lunge Berlin 13:0 (8:0)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spiel gegen Halbe Lunge Berlin 13:0 (8:0)

Beitragvon Stephan » 17. Feb 2008, 17:38

Die "guten alten Zeiten" sind zurück

Mit Tränen in den Augen lief Nielson dos Santos nach Abpfiff über den Platz und hauchte fast unvernehmlich vor sich hin: „Einen Sieg mit zweistelligem Ergebnis! Seit unserem Aufstieg habe ich damit nicht mehr gerechnet!“. Auch der Rest des Teams schwamm auf einer Welle der Nostalgie den Kabinen entgegen, nachdem man den Ligakonkurrenten Halbe Lunge in einem einseitigen Spiel mit 13:0 (8:0) abgefertigt hatte.
Im tiefsten Kreuzberg sah es zunächst danach aus, als ob die Priebanten erneut um die Vollzähligkeit bangen mussten. Kurzfristig hatten drei Spieler unter Angabe von persönlichen Gründen ihre Anmeldung zurückgezogen und so schmolz der eigentlich komfortabel gepolsterte Kader auf ganze 12 Mann. Dennoch hochkarätig besetzt, fand man auf dem Platz, der von der Größe her eher für A-Jugend-Spiele getaugt hätte, sofort gut ins Spiel. Hatte bereits die Rückkehr des Mittelfeldstrategen Franz Seiffert die Hoffnung des Vorstandes wachsen lassen, so war es auch der Hamburger Legionär Freddy Birgelen, der sich zu einem Gastspiel ankündigte. „Ich nutze jede Gelegenheit für den Verein zu spielen, den ich praktisch nie verlassen habe. Einmal Priebant, immer Priebant!“ strahlte Birgelen die Journalisten an. Doch daraus wurde in der ersten Hälfte zunächst nichts. Denn Birgelen verdrehte sich gleich nach seinem dritten Ballkontakt den Fuß und musste so in der fünften Minute humpelnd den Platz verlassen. Seinen Platz als OMF nahm Laurenz „der Turm“ Trenkler ein, während Ersatzmann Matze Lehna ins DMF rückte. Ungefähr zeitgleich war es Wanja Frank, der den Torreigen nach einem Eckstoß eröffnete: sowohl „der Turm“ als auch die Abwehrspieler verpassten die mit Zug zum Tor getretene Ecke und Frank vollendete in aller Ruhe. „Ich bitte Sie, auch wenn das die leichteste Übung war, sage ich das mal so Frank und frei heraus: mein drittes Tor im dritten Spiel in Folge, darauf ruhe ich mich zwar nicht aus, aber ich bin schon mächtig stolz:“ Kurze Zeit später vollendete Dorian Amon ein schönes Solo mit einem harten und platzierten Schuss und bescherte sich somit das schönste Geburtstagsgeschenk gleich selber. In einem Spiel, das gerade in der ersten Hälfte nur auf ein Tor ging, kam es dennoch zu einer brenzligen Szene, als Ersatzkeeper Erasmus Bautsch seinen Abwurf auf dem staubtrockenen Rasen einem Gegenspieler zuschanzte, dieser aber nicht das nötige Kapital aus der Vorlage schlagen konnte. So blieb es beim Sturmlauf der Priebanten, die bis zur Pause immerhin acht Mal einnetzen konnten. Halbe Lunge ließ dem Gegner einfach zu viel Platz und ging nicht energisch genug in die Zweikämpfe. Bestes Beispiel war das Tor, das gleichzeitig den Pausenpfiff besorgten: „der Turm“ schlug einen maßgeschneiderten langen Pass auf den in den Strafraum geeilten Stephan Markmiller. Dieser konnte den Ball in der Lücke zwischen zwei Verteidigern mit dem Linken annehmen und in aller Seelenruhe präzise in die rechte Ecke dreschen.
Nach der Halbzeit stieß „dem Turm“ allerdings das gestrige „Family Menü“ unangenehm auf, sodass der verletzte Birgelen die Position des Torhüters übernahm und Erasmus Bautsch mit seiner leicht perforierten Schädeldecke seit gut vier Monaten wieder auf dem Feld ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Doch viel zu tun gab es für ihn in der Abwehr nicht, denn Halbe Lunge demütigte sich zunehmend selber. Als zunächst der Torwart einen bereits gefangenen Ball entgleiten ließ und auch der Abwehrspieler nur halbherzig zu einem Klärungsversuch ansetze, schalteten die Stürmer einfach schneller und waren zur Stelle. Als dann auch noch ein Klärungsversuch von der 16er Grenzen den Weg vorbei am Keeper ins eigene Tor fand, war es um die Moral der Weißen gänzlich geschehen.
„Fünf Tore in einem Spiel, das ist mir bisher noch nie gelungen und wird es wohl so schnell auch nicht wieder. Aber dennoch ist es ein gutes Gefühl, es entschädigt mich für die Durststrecke in der bisherigen Saison.“ gab der heutige Topscorer Markmiller zu Protokoll, während links von ihm Kollege Paul Seiffert meinte: „Ja, das ist eigentlich ´ne ganz coole Angelegenheit, Treffen und so, das macht mir jetzt schon ziemlich Spaß. Also, Ich weiß ja nicht, ob Du schon mal getroffen hast, aber ich mach das eigentlich ganz gerne. Bäm – und so!“ Der jüngste Seiffert war selber dreimal erfolgreich und zog den Schlussstrich unter die sonntägliche Partie.
Den Ausblick auf die kommenden Spiele sollte dieser Kantersieg jedoch unter keinen Umständen beschönigen. „Wir müssen einfach weiterarbeiten.“ ließ der immer noch verletzte Vorstandsteil Matthias Schick telefonisch verlauten. „Gerade jetzt wo ich vielleicht operiert werden muss, ist es gut zu wissen auf die alten Stützen des Teams vertrauen zu können.“ Selbst die Laien brauchten nicht lange herumrätseln, dass dieses Lob auf den tapferen und uneigennützigen Franz Seiffert gemünzt war, der heute die Position des rechten Verteidigers zur vollsten Zufriedenheit ausfüllte.

presseagentur priebe - pap
Zuletzt geändert von Stephan am 18. Feb 2008, 03:34, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Konrad » 17. Feb 2008, 19:06

also, über das spiel kann man im prinzip nicht so viel sagen, aber ich würde gerne erwähnen, dass er Gegner im Prinzip relativ fair geblieben ist, und dass andere Mannschaften bestimmt anders reagiert hätten in soner Situation.
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Paul » 17. Feb 2008, 21:41

klasse spielbericht stephan! nur wie gesagt, die freistoßvariante fehlt.
@konrad: also ich fand, dass dieser gegener heute nicht sehr fair war, was natürlich auch damit zusammenhing, dass sie sehr deutlich verloren haben und dadurch auch frustrationen zutage treten; aber denkt mal an die spiele geg. goldener schuss und kreuzberg zurück: da haben wir auch hoch gewonnen und trotzdem sind die im prinzip das ganze spiel fair geblieben. halbe lunge aber fiel mir besonders durch überharten einsatz, durch provokationen und durch unhöflichkeit (nach einem foul wurde sich zumindest mir gegenüber nicht einmal entschuldigt) auf.
natürlich waren sie keine über die maßen unfaire truppe, aber den fairnesspreis hätten sie meiner meinung nach nicht gewonnen (positiv formuliert).
das ist meine persönliche ansicht (die vielleicht auch damit zusammenhängt, dass mir der eine abwehrspieler bei jeder aktion in die beine gegangen ist und ein anderer spieler mir mit voller wucht, dabei ein verletzung in kauf nehmend, in die beine gesprungen ist und sich danach nicht mal entschuldigt hat, was meiner ansicht nach zum gedanken des fairplay gehört).
jeder hat natürlich das recht, dies anders zu sehen.
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 18. Feb 2008, 01:22

ich finde, das waren schon ziemliche bauern, um mal nisse zu zitieren. vielleicht nicht sonderlich unfair bei fouls, aber dann schön rumproleten und mist quatschen...na gut der 20er und der kapitän, die haben gut geholzt, aber der rest ist größtenteils mit dummen sprüchen aufgefallen, weniger mit zweikapfverhalten oder spielwillen. hihi
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Wanja » 18. Feb 2008, 02:06

wir sind die mannschaft mit den wenigsten gegentoren aller ligen!!!!

und

wir sind die mannschaft mit meisten geschossenen toren, wenn man liga 4a und b außer acht lässt. wie wir wissen sind da zweistellige ergebnisse an der tagesordnung.

außerdem haben wir 9 punkte vorsprung auf den drittplatzierten, der sogar ein spiel mehr als wir hat.

stephan, was ist mit der hochrechnung. wieviele punkte noch bis zum sicheren aufstieg?

und bleibts dabei, dass die ersten beiden aus den dritten ligen fest aufsteigen?
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Stephan » 18. Feb 2008, 03:33

@wanne: ich hatte keine zeit mehr. hab schon spielbericht spitz auf knopf fertig gemacht, morgen folgt newspost auf mainseite und hochrechnung :) (sobald alle ergebnisse da sind natürlich)
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Andreas » 18. Feb 2008, 09:24

Glückwunsch Männer!
Benutzeravatar
Andreas
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 264
Registriert: 21. Dez 2006, 11:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Erasmus » 18. Feb 2008, 18:01

Ich schließe mich Paul an in puncto Freistoßvariante und Fouls, der 29er hat mich wie ein Weibsbild gekratzt, dass ich ne übelst lange Schürfwunde hab.
Dann: Wenn du schreibst, dass ich nen Bock gemacht hab, dann schreib nächstes Mal bitte auch, dass ich die Scharte durch eine Parade 3 Sekunden später wieder ausgewetzt hab. Warum bleibt Freddy im Tor unerwähnt, zumal er kurz vor Schluss auch zweimal die Null gerettet hat?
Ein Herz für Priebe!!!
Benutzeravatar
Erasmus
Damage Dealer
 
Beiträge: 703
Registriert: 8. Jan 2007, 21:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Floooorian » 18. Feb 2008, 23:38

.. und zumal er den Sand aus dem inst stocken geratenem Uhrwerk der priebieschen Sturmabteilung hinausgeblasen hat!
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Stephan » 19. Feb 2008, 00:27

achso, florian. weil der priebe sturm ja in den letzten spielen weder getroffen hat, noch überhaupt an irgendeinem tor beteiligt gewesen ist...
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Floooorian » 20. Feb 2008, 18:59

es ging um das stocken nach dem halbzeit pfiff mein lieber freund!
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Stephan » 20. Feb 2008, 19:50

achso, florian. weil der priebe sturm ja in der zweiten hälfte nicht an drei von vier toren (eigentor zählt nicht) beteiligt gewesen ist...
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Konrad » 20. Feb 2008, 21:47

ja gut sie waren keine engel, aber wenn ich mir überlege wie wir sie in jeder Situation eigentlich gedehmütigt und vernascht haben finde ich, dass ihre "Attacken" ziemlich harmlos waren. Flying Birds und auch die 3. Plazierten aus unserer Gruppe wären übertrieben ausgetickt
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron