FORUM

PORTAL

Spiel gegen Coole Wampe 1:2 (1:1)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spiel gegen Coole Wampe 1:2 (1:1)

Beitragvon Paul » 1. Nov 2008, 17:50

Priebe bekommt seinen Grenzen aufgezeigt

Oder: Priebe ist in Liga 2 angekommen / Konrad und Franz als Buhmänner

Es hatte sich mittlerweile ein warmer Herbsttag entwickelt, als man die Spieler von Coole Wampe 91 mit freudigen Siegesschreien über den Platz, sich gegenseitig in die Arme laufend, begutachten konnte. Ungefähr zur gleichen Zeit im letzten Jahr unterlag die DifVgg das letzte Mal einem anderen Team; damals hatte man dem Mitaufsteiger Team Absolut bei der 0:2-Pleite nichts entgegenzusetzen. Ähnlich war es heute, auch wenn die 1:2-Niederlage gegen die coolen Wampen, die dieses Substantiv in keiner Weise erfüllten, sah man hier doch fitte und den Priebanten in unzähligen Situationen zu schnelle Spieler, sehr knapp anmutete. Besonders in der Anfangsphase der Partie wirkten die Priebanten allzu oft wie Statisten, die ein wunderschönes Kombinationsspiel der Protagonisten in den grün-weißen Trikots bewunderten. Schon nach acht Minuten stand es 0:1. Die Führung war ein Resultat aus geistiger und körperlicher Überlegenheit der Vorminuten: Schnelle Kombinationen mit meist nur einer Ballberührung, was man in England „one-touch-football“ nennt, brachten die Wampen in Strafraumnähe, von wo blitzschnell in Richtung Tor gespielt wurde. So entstand die Führung nach einer Flanke aus dem Halbfeld, die von Matze Lehna völlig falsch eingeschätzt wurde, sodass er sie zunächst mit den Händen in der Art eines Volleyballers baggerte und damit die „Schmettervorlage“ für den herangeeilten Stürmer gab. Nachdem man in den ersten 20 Minuten vom Gegner quasi überrannt wurde, begannen auch die Priebanten am Spiel teilzunehmen. Ohne wirklich zwingend gefährlich zu werden, schafften sie es nach einer halben Stunde das Spiel auszugleichen. Der zweite gefährliche Torschuss von Stephan fand in der Art einer Bogenlampe den Weg ins Tor. Priebe war nun endlich aufgewacht, und bis zur Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie zweier Spitzenmannschaften, die nur beim Torabschluss noch unglücklich blieben. Nicht zu vergessen ist aber, dass das Spiel auch zunehmend ruppiger wurde, was vom unglaublich schlechten Schiedsrichter“gespann“ in keiner Weise unter Kontrolle gebracht wurde. Hatte dieses doch beim Anpfiff so souverän erschienen oder besser erscheinen wollen, als man mit Gelber und Roter Karte ausgerüstet die Spielregeln erklärte. Diese dann aber in der Praxis auch anzuwenden, darauf waren sie nicht vorbereitet gewesen. Unzählige Fouls auf beiden Seiten wurden einfach laufen gelassen, eine klare Tätlichkeit eines Priebanten wurde mit Schiedsrichterball beantwortet (zum Glück für uns:)) und als Krönung wurde dann nach etwa 20 Minuten das Zweiergespann eigenmächtig vergrößert, als eine Frau die Rolle des Linienrichters übernahm, die mit der sehr merkwürdigen Interpretation ihrer Rolle als Linienrichterin nicht nur für Gelächter sorgte. Eine weitere Szene soll die Leistung der „Schiris“ beschreiben: Ein klares Foulspiel an einem Spieler wird vom „Hauptschiri“ nicht als solches geahndet, worauf der näher an der Situation stehende „Zweite Schiri“ (denn als Linienrichter läuft man nicht über die Hälfte des Platzes) ganz klar anzeigt, dass gefoult wurde. Anstatt dies aber nun seinem Kollegen durch Rufe – eine Pfeife war selbstverständlich nicht aufzutreiben – zu signalisieren lässt er einfach weiterlaufen und die Hand oben. Erst darauf angesprochen, beginnt er zu brüllen. Ohne Erfolg. Schließlich die umstehenden Spieler des Gefoulten können die Aufmerksamkeit des „Hauptschiris“ ereichen und den fälligen Freistoß erzwingen. Dies ereignete sich ca. 1 Minute später, in der der Gegenangriff munter ausgeführt wurde. Aber Herr Braunsdorf wird schon gewusst haben, warum er gerade dieses Team das Spitzenspiel der zweiten Liga hat pfeifen lassen.
Was die zweite Hälfte dann bot, lässt sich in wenigen Sätzen zusammenfassen: Druckvoll und verdient wurde die 2:1-Führung erzielt, bei der Priebes Defensive nicht an Fehlern geizte. Das kurz darauf folgende 3:1 wurde wegen Abseitsstellung aberkannt. Priebe rannte kopflos und völlig ideenlos in die erste Saisonniederlage hinein (in der zweiten Hälfte gab es, wie ich glaube, nur einen Torschuss für uns). Und kurz vor Schluss versäumten die coolen Wampen die Entscheidung, als ein berechtigter (beste Aktion des Schiedsrichtergespanns) Elfmeter leichtfertig neben das Tor geschossen wurde.
Alles in allem war die Niederlage verdient. Fraglich aber ist ihre Entstehung. Wie konnte das Team, welches gerade 15 Spiele in Folge nicht verloren hatte, so wirkungslos bleiben? Wie konnte die Defensive, die vergangene Saison nur 17 Gegentreffer hinnehmen konnte, so überrannt werden? Wie konnte die Offensive, die laut Statistik gewöhnlich 5,58 Tore pro Spiel erzielt, so harmlos sein? Natürlich hatte man einen so starken Gegner in der letzten Saison vielleicht maximal in 4 Spielen (gegen Team Absolut und MTP), aber die Stärke des Gegners war nicht der einzige und vor allem nicht der Hauptgrund. Völlig ausgelaugt stand ein Leistungsträger wie Wanja Frank meistens noch vor den Stürmern. Kaum am Spiel teilnehmend stand sein Kollege Paul Seiffert oft neben ihm. Wie ausgewechselt agierten die sonst so sicheren Abwehrrecken Anselm Bautsch und Matze Lehna hinten total konfus. Auch die Kommunikation innerhalb des Teams stimmte überhaupt nicht. Sicherlich wären die beiden angemeldeten, aber nicht erschienen Franz Seiffert und Konrad Birgelen wichtige Verstärkungen gewesen. Aber aus teaminternen Quellen war zu hören, dass manch einer wohl lieber Kreuzworträtsel löst oder zum Flötenunterricht geht. „Das wird nicht ohne Folgen bleiben!“, sagte ein hochroter Matthias Schick beim Vorbeigehen. „Ein Typ wie Konrad hätte uns heute sicherlich weiter geholfen, aber jeder muss selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist.“, vertraute sich Teamkollege Florian Streckenbach den Medien an. In den nächsten Wochen wird sich also zeigen, wo die DifVgg wirklich steht...
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Erasmus » 2. Nov 2008, 11:28

zitat schiri nach dem spiel, als ich gefragt hab, warum er ein klares foulspiel nicht geahndet hat: ja, es war ja keine absicht!

wenn man die fußballregeln so auslegt, sind 90% der fouls nicht gewollt und somit "keine absicht"...
na ja so ein handspiel wie das von matze passt dann in die letzten 10% ;-)
Ein Herz für Priebe!!!
Benutzeravatar
Erasmus
Damage Dealer
 
Beiträge: 703
Registriert: 8. Jan 2007, 21:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Konrad » 2. Nov 2008, 13:27

Entschuldigung, dass ich nicht gekommen bin, ich ärger mich selber wohl am meisten dadrüber. Hab einfach total verpennt und als ich um 12Uhr von Florian aufgeweckt worden bin hab ich mich noch schnell angezogen, bin zur S-Bahn gelaufen hab die SBahn nicht bekommen (die nächste sinnvolle Verbindung war in ner halben Stunde) wollte das Auto meiner Eltern nehmen, die mussten jedoch nach Aachen fahren, bin dann los gefahren, hab mir jedoch ausgerechnet, dass ich frühstens nachm Abpfiff kommen würde und hab mir gedacht, dass es jetzt wohl auch keinem was bringt wenn ich dann noch ankomme.
Als Entschuldigung kann ich vielleicht höchstens meine Müdigkeit auf Grund meiner Tätigkeit als Soldat nennen, die mich nicht rechtzeitig hat aufwachen lassen, zurück zu führen ist es jedoch vor allem dadrauf, dass ich besoffen vergessen habe mir einen Wecker zu stellen.
Wie gesagt es tut mir Leid, ich wollte eigentlich unbedingt mitspielen, kommt nicht mehr vor
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 2. Nov 2008, 13:29

kommt schon mal vor, ihr hattet immerhin biwag.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Floooorian » 2. Nov 2008, 15:38

ja... genau!
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Wanja » 2. Nov 2008, 16:50

konrad, gut wars nicht, sollte nicht wieder vorkommen. waren aber genug, also mund abputzen und weiter.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Nielson » 4. Nov 2008, 18:44

was macht ihr denn, dass ihr den mund abwischen musst.
ab jetzt bin ich auch wieder am start, also wehe du kommst noch einmal nicht, ich hab nämlich keine kondi für 90 minuten.
nächstes spiel gibts wieder motivation, kann aber nur am samstag.
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

Beitragvon Richie » 5. Nov 2008, 18:11

>eine klare Tätlichkeit eines Priebanten wurde mit Schiedsrichterball beantwortet (zum Glück für uns:))

Wäre die vorangegangene Tätlichkeit geahndet worden, wäre der Gegner zu 10t gewesen (zum Glück für Coole Wampe)
Richie
Sonntagsspieler
Sonntagsspieler
 
Beiträge: 27
Registriert: 10. Mai 2007, 14:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nielson » 5. Nov 2008, 18:12

hi richie wie ich lese bist du wieder topfit.
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

Beitragvon Konrad » 6. Nov 2008, 20:38

im nächsten Spiel gibts von mir so um die 200% (+-5%)!!!
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nielson » 10. Mär 2009, 00:02

DANKE
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

Beitragvon Floooorian » 22. Mär 2009, 17:54

jo is au ma was, danke fürn tipp, grüßß deine muddi
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Konrad » 30. Mai 2009, 10:59

hahaha
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 14. Jun 2009, 03:22

daniel
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 26. Jun 2009, 00:05

und das zum einschlafen, na danke!
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Nächste

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron