FORUM

PORTAL

Spiel gegen Faxe Police 3:2 (1:1)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spiel gegen Faxe Police 3:2 (1:1)

Beitragvon Stephan » 16. Nov 2009, 13:42

„TOR! Ich fasse es nicht! Alle auf dem Platz! Das gibt es nicht! Ich habe so etwas noch nicht erlebt. Leute ich geb’s auf, ich geb’s auf. Unfassbar, unfassbar! Ich hoffe es gibt Kardiologen auf der Tribüne, Herzspezialisten. Ins Getümmel, dieser Ball kann überhaupt nicht reingehen. Leute, Leute, Leute…“ Marcel Reifs Originalkommentar aus dem legendären Jahr 2001 hätte wohl auch in den Schlussminuten der Partie DifVgg Priebe 04 gegen Faxe Police gesprochen werden können. Mit einem sensationellen Tor in der letzten Sekunde des Spiels sichert sich Priebe den zweiten Saisonsieg und stürzt Faxe immer tiefer in die Krise.

Doch beginnen wir von vorne. Von der Tabellensituation her war die Paarung Priebe gegen Faxe wohl ein Spiel, das keinen TV Sender zu einer Liveübertragung bewegt hätte. Historisch jedoch war es ein Spiel, das mehr als Hochspannung versprach. Nominell war es ein Spiel, in dem zwei hochqualitative Mannschaften aufeinander trafen. Faktisch war es ein Spiel, das jeden Fußballfan zum Schwärmen bringen wird.
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams ist datiert vom 26.06.2006, damals noch in Liga 4a. Priebe verlor das Rückspiel knapp, aber verdient, wodurch Faxe den Hinspielsieg der Priebanten egalisiert hatte. Nun schickten sich die beiden Mannschaften also an, erneut ihre Kräfte zu messen.
Wie schon so oft in dieser Saison, gelang es Priebe nicht, mehr als 11 Spieler für den sonntäglichen Kick zu organisieren. Ohne Auswechselspieler also gegen gefühlte 20 Faxianer, die von der Ersatzbank her ordentlich für Stimmung sorgen sollten. Dennoch war Priebe in den Anfangsminuten spielbestimmend und kam zu einigen Großchancen. Dabei konnte Stephan mehrfach seine großartige Kopfballschwäche ausspielen und die Faxianer vor dem frühen Rückstand bewahren. Auch nach einer scharfen Flanke von Niels stocherte er den Ball ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. „Er hatte den Ball aber auch erst ganz spät gesehen, da der Faxe-Verteidiger und ich im Weg standen.“ entschuldigte Stürmerkollege Paul den Chancensünder. Aber auch auf der Gegenseite kam Faxe zu Chancen und hätte eigentlich in Führung gehen müssen, als ein Stürmer vollkommen alleine auf Ersatzkeeper Florian zulief. Doch bedurfte es eines groben Schnitzers der sich in der Vorwärtsbewegung befindenden Priebanten. Innenverteidiger Wanja wollte sich am Spielaufbau beteiligen und rannte die linke Außenbahn hoch. Der gewünschte Doppelpass wurde zum Fehlpass und Faxe spielte gnadenlos in das klaffende Loch in der Mitte. Von dort legte der Stürmer den Ball in abseitsverdächtiger Position quer, sodass der mitgelaufene Faxianer mit einem fulminanten Außenristschuss erfolgreich abschloss.
Dennoch drängte Priebe weiter auf das Faxe-Tor und wurde belohnt. Nach einer Ecke landete der Ball irgendwie bei Max, dessen abgefälschter Schuss Stephan vor die Füße fiel. Den Drehschuss konnte der Keeper zwar noch abwehren, den Nachschuss setzte der Priebestürmer dann aber unhaltbar halbhoch ins linke Eck. Es war die letzte Minute der ersten Halbzeit.
Dieses Tor mit dem Halbzeitpfiff brachte Faxe völlig aus dem Konzept. Vielleicht war es aber auch die hinter den Wolken hervorkommende Sonne, die den Faxianern fortan ins Gesicht scheinen sollte und von Matthias als „göttliches Zeichen“ gewertet wurde. Jedenfalls gelang ihnen in der zweiten Hälfte nach vorne nur noch wenig und im Gegenzug drängte Priebe auf den Führungstreffer. Die beste Möglichkeit hatte Paul, der nach einer schönen Einzelaktion den Ball nur an den Pfosten setzen konnte. Doch Priebe wurde für seine Hartnäckigkeit belohnt. Nach einer Kerze von Bene rauschte Niels heran und wuchtete den Ball aus vollem Lauf von der Strafraumgrenze unter die Latte. Der Jubel brach sich seine Bahn und es waren nur noch 6 Minuten auf der Uhr. Die Blauen spielten kompakt und versuchten, den Ball so lange wie möglich in der gegnerischen Hälfte zu halten. Dennoch konnte sich irgendwie ein Faxe-Stürmer auf rechts durchtanken und in den Strafraum eindringen. Der herauseilende Florian spielte den Ball und traf erst danach laut Schiedsrichter auch den Stürmer. Warum auch immer er dennoch auf Elfmeter entschied bleibt sein Geheimnis. Die hochdramatische Phase des Spiels war angebrochen, es lief die 89. Minute. Tumultartige Szenen spielten sich vor dem Tor der Priebanten ab. Der Faxe-Keeper rannte über den ganzen Platz, um sich in die Diskussion mit seinen Fäusten einzumischen. Doch der Schiedsrichter blieb, wie in fast allen anderen Situationen auch, blind und taub. Den schwach getretenen Elfmeter hätte Florian beinahe noch gehalten, doch es half nichts: Priebe sah sich schon durch eine Fehlentscheidung dem hoch verdienten Sieg beraubt. In einem Anflug von Panik warfen die Blauen dennoch alles nach vorne und kamen noch einmal zu einer Ecke. Auch hier spielte der Schiedsrichter wieder die entscheidende Rolle. Während sein Linienrichter und die Faxianer auf Abstoß reklamierten, entschied der Hauptschiedsrichter auf Ecke. Schnell und kurz ausgeführt, landete diese bei Gabriel, der den Ball in den Strafraum flankte. Von dort verlängerte Paul mit dem Kopf und irgendwie landete das Leder bei Bene. Aus fünf Metern drosch er den Ball an zwei Verteidigern und dem Torwart vorbei ins Netz. Das Spiel wurde gar nicht mehr angepfiffen. Die ganze Mannschaft rannte über den Platz und bildete einen riesigen Pulk blau-weißer Freude. Der Torschütze wurde auf die Schultern gehoben und über die Mittellinie getragen. Bene, Du Teufelskerl!
„Heute hat die Gerechtigkeit gesiegt.“ beantwortete Stephan die Frage nach der unsäglichen Schiedsrichterleistung. „Und dieser Sieg wäre nicht möglich gewesen ohne das aufopferungsvolle Spiel unserer Mannschaft.“ Matthias pflichtete bei: „Ich möchte einen großen Dank an jeden einzelnen Spieler loswerden. Jungs, ihr habt für die anderen gekämpft und deren Fehler ausgebügelt. Das haben wir in dieser Saison endlich zum ersten Mal an den Tag gelegt.“ Ein großer Dank geht ebenso an den Ersatzkeeper Florian, der wirklich einige Spitzenparaden gezeigt und so existenziell zum Sieg beigetragen hat. Da sind ihm sogar seine flapsigen Sprüche aus der ersten Hälfte verziehen.

Beim Blick auf die Tabelle zeigt sich jedoch kein gutes Bild. Priebe steht auf Platz 8 und ist 9 Punkte vom Tabellenführer weg. Wenn jetzt keine weiteren Siege folgen, wird Priebe in dieser Saison kein Land sehen.

Von dem alten Faxe-Team konnten die Priebanten nur wenige Gesichter wieder erkennen. Insbesondere wurde die Abwesenheit von Julian (Spitzname: Katze) bedauert, der sonst immer das Tor der Faxianer gehütet hätte. Er hätte mit Sicherheit auch seine Emotionen besser hüten können, als seine Vertretung. Auch sonst hatte Faxe Police wenig von der Mannschaft, die man vor 4 Jahren kennen gelernt hatte. Disqaulifizierte sich doch vorallem der Verteidiger mit der Nummer 10, der während der gesamten Spielzeit nur einen Satz wie ein Mantra zu wiederholen pflegte: "Halt's Maul."
Zuletzt geändert von Stephan am 16. Nov 2009, 16:36, insgesamt 6-mal geändert.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 16. Nov 2009, 13:48

großartiger Artikel mit all seinen Emotionen
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Stephan » 16. Nov 2009, 13:57

merci bien, habe noch zwei passagen zum prügelnden torwart angefügt.
Zuletzt geändert von Stephan am 16. Nov 2009, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 16. Nov 2009, 14:06

frage an paul: der 10er hat dir doch noch gesagt, dass nur 20% seiner leute abitur hätten. in welchem zusammnehang war das noch mal?
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Paul » 16. Nov 2009, 14:45

der bericht ist an vielen stellen gut gelungen!
ich muss jedoch hinzufügen, dass die passagen über den "prügelnden torwart" völlig fehl am platze sind! es war ein kellerduell und da kochen die emotionen nun mal hoch. als einen "prügelnden torart" kann man den gegnerischen keeper nicht hinstellen! bei uns sind die emotionen auch übergekocht! zwar nicht so extrem, aber dennoch sollte man MEINER MEINUNG NACH nicht solche übertreibungen im spielbericht stehen lassen!

ich bitte dich, stephan, dies zu ändern!
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Matze » 16. Nov 2009, 15:46

Das war mal ein super spielbericht. Ich kann mir gut hier im fernen hammelburg vorstellen was das für ein emotionales Spiel gewesen sei muss. Saubere Arbeit Jungs ab nächster Woche bin ich wieder dabei.
Benutzeravatar
Matze
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 200
Registriert: 5. Jan 2007, 10:51

Beitragvon Stephan » 16. Nov 2009, 16:51

@paul: im spielbericht kommt das wort prügelnder torwart nicht vor. auch ist die erwähnung, dass er über das ganze spielfeld rennt, keine übertreibung sondern gibt schlicht die tatsachen wieder.
das verhalten ist erwähnenswert, genauso wie du in deinen berichten erwähnst, wenn sich bei uns leute daneben verhalten.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Micha » 16. Nov 2009, 20:02

Das Tor von Niels wurde von Paul per Kopf vorbereitet.
Micha
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 148
Registriert: 27. Apr 2008, 12:28

Beitragvon Schick » 16. Nov 2009, 21:15

war das nicht deine flanke mit dem rücken zum tor über dich selber rüber micha?
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 16. Nov 2009, 22:00

genau, das meinte ich mit kerze von bene^^ dann war es also micha
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nielson » 17. Nov 2009, 12:18

ja richtig geiler spielbericht.
wir hatten auch die sonne im gesicht und uns war es EGAAL!!!
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

guter Spielbericht

Beitragvon Julian (Ex-Faxe-Kepper » 18. Nov 2009, 13:59

Moin zusammen!

Schöner Spielbericht, da kann ich mir wirklich gut vorstellen, wie das Spiel abgelaufen ist.

Schade für faxe.police, die haben so langsam die ersten Punkte verdient. Immer so knappe Niederlagen einzustecken, ist hart.

Meine Wenigkeit spielt seit dieser Saison nicht mehr in den Reihen der Faxen. Bin, nachdem ich letztes Jahr zweigleisig gefahren bin und bei faxe.police sowie Bertha Becks gespielt habe, diese Saison nun aus Zeitgründen nur noch für BB am Start...


Also, für ein Duell mit mir müsst ihr dann schon (noch weiter) aufsteigen... :wink:

Beste Grüße,
Julian
Julian (Ex-Faxe-Kepper
 

Beitragvon Stephan » 18. Nov 2009, 14:45

hey julian, danke für die info :)
mit bb hast du ja ein team gewählt, das deinen leistungen noch gerechter werden kann, als es faxe schon tut. viel erfolg dabei! mal sehen ob wir dir schon nächste saison wieder ein paar dinger einschenken können.
bis dahin!
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Guter Spielbericht

Beitragvon Nr 10 Von Faxe.Police » 20. Nov 2009, 14:06

Wir haben unglücklich verloren, der Spielbericht gibt das ganz gut wieder denk ich.
Allerdings wird nicht erwähnt, dass Ihr nicht nur Glück hattet, dass der Schiri einfach seinen Linienrichter ignoriert hat und geschätzte 5 Minuten Nachspielzeit gab.
Denn in der Szene vor dem 3-2 hat er zudem eine 100%ige Chance unsererseits vereitelt, als er zwei allein aufs Tor laufende Spieler wg vermeintlichen Abseits zurückpfiff, die sich jedoch noch in der eigenen Hälfte befanden. So viel zum Thema Gerechtigkeit.
Und es ist schade, dass in Eurem Siegesrausch nicht mehr besonnene Stimmen wie die Eures Stürmers Paul zur Geltung kommen, denn uns als Schlägertruppe oder asozial hinzustellen, ist n bisschen peinlich.
Denn Ihr wisst selbst, dass es dann anders zugegangen wäre.
Aber für Jesuitenschüler zählt ja ohnehin weniger die Wahrheit als das Verdikt des Papstes respektive des eigenen Tellerrandes;-)
Für meinen Teil und zu meinen vermeintlichen verbalen Ausbrüchen möchte ich nur auf Folgendes verweisen:

http://www.youtube.com/watch?v=7fiFn19k ... re=related
Nr 10 Von Faxe.Police
 

Beitragvon Nielson » 20. Nov 2009, 15:17

danke für deinen beitrag.

ich würde sagen wir taken it easy und schließen diesen thread priebe.
bis zum rückspiel alles gute
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

Nächste

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron