FORUM

PORTAL

Priebe gegen FC Hashove 2:0 (0:0)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Priebe gegen FC Hashove 2:0 (0:0)

Beitragvon Stephan » 6. Mai 2010, 09:21

Nach dem 2:0 Erfolg zum Rückrundenauftakt gegen FC Hashove hält die DifVgg Priebe 04 weiter Kontakt zur Spitzengruppe, ist aber immer noch 5 Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt. Die Ereignisse des 16. Spieltags waren jedoch überschattet von der schweren Verletzung des Priebe-Torhüters Andreas, der aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas mit retrograder Amnesie und Verdacht auf Jochbeinbruch in ein Spandauer Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Im Vorfeld der Partie kündigten so viele Spieler wie noch nie ihr Erscheinen am Kühler Weg an. Von den 21 Angemeldeten fanden bis 5 Minuten vor Anstoß gerade mal 8 Spieler den Weg Platz. Schuld war ein angeblicher Stau auf der Autobahn, aber auch die Verplantheit einiger „Kameraden“. Matze Lehna war doch tatsächlich zum BSV in Wilmersdorf geradelt, nur um von dort in Windeseile ein Taxi zum eigentlichen Austragungsort zu nehmen.
Trotzdem war Priebe mit dem Anstoß hellwach und erarbeitete sich die schnellste Torchance in seiner Uniligageschichte überhaupt. Dem Rückpass auf den Verteidiger setzte Stephan schnell nach und zwang diesen zu einem Pressschlag. Der Ball landete vor den Füßen von Paul, der mit einem schönen Heber wiederum den durchgestarteten Stephan in Szene setzte. Aus vollem Lauf setzte dieser das Leder mit einem saftigen Volleyschuss aber nur knapp neben das Tor. Überhaupt war Priebe in der Anfangsviertelstunde die dominierende Mannschaft. Flüssige Kombinationen führten häufig zu guten Tormöglichkeiten, die jedoch von Paul und Laurenz ungenutzt blieben. Auf einmal jedoch wurden die in weiß aufspielenden Bulgaren stärker und zeigten, warum sie im Hinspiel, wenn auch glücklich, einen Sieg gegen Priebe verbuchen konnten. Die beste Szene hatten die Weißen, als die Priebe-Abwehr schon das Spielen eingestellt hatte und auf Abseits reklamierte. Völlig allein gelassen tauchte ein an Christo Stoitschkow erinnernder Stürmer vor Andreas auf und hielt voll drauf. Geistesgegenwärtig riss der Priebe-Keeper die Arme nach oben, der Ball klatschte ab und kullerte ins Toraus. Ein Riesenreflex der Marke „weltklasse“. Der Rest der ersten Hälfte war vor allem geprägt durch Mittelfeldgeplänkel ohne den entscheidenden Pass in die Spitze. Mit 0:0 ging es also in die Pause. Die Halbzeitanalyse fiel eher kritisch aus, wurden doch in der Abwehr besonders nach Standards die Gegenspieler nicht konsequent gestört und im Sturm der Ball zu leicht vertändelt. Dennoch schöpften die Priebanten mit der Gewissheit Mut, zum Siegen verdammt zu sein und so eine realistische Chance auf den Aufstieg zu wahren.
Auch die zweite Hälfte ließ sich relativ ausgeglichen an, vielleicht mit einem leichten Feldvorteil für Priebe. Diese hätten nach einer Viertelstunde sogar zwei Mal in Führung gehen müssen. Mati, der sein mindestens zwölftes Comeback im Priebedress feierte, war von seinen Mitspielern schön in Szene gesetzt worden und drosch die Kugel völlig frei vor dem gegnerischen Kasten in den Frühlingshimmel. Auf der anderen Seite zeichnete sich wiederum Andreas durch eine fantastische Parade aus, die sein Team zwar im Spiel halten, für ihn aber folgenschwere Konsequenzen haben sollte. Nach einem schnellen Konter von Hashove rannten Stoitschkow und Erasmus, genannt Stahlwade, auf das Tor der Priebanten und den herauseilenden Andreas zu. Beflügelt von Frau und Kind am Seitenrand, warf sich Andreas todesmutig auf den Ball. Und auf den nach vorne schnellenden Fuß des Bulgaren sowie das Schienbein der Stahlwade. Darf man dem kampferprobten Haudegen Erasmus glauben, so spritzte das Blut und barsten die Knochen wie sonst nur während seiner Spätschicht bei den Eisbären in der O2-Arena. Tatsächlich weitete sich das linke Nasenloch des Priebe-Keepers und entließ gefühlt einen halben Liter Blut auf den Plastikrasen. Seine Oberlippe hätte jeder Lolo Ferrari Ehre gemacht. Und seine linke Wange glich der eines Preisboxers vom deutsch-amerikanischen Volksfest. Ganze 10 Minuten lag der Schlussmann in seinem Fünfmeterraum, bis er behutsam zur Eckfahne getragen wurde. Dank der Neuverpflichtung von Gabriel „The Doc“ Offenmüller konnte eine medizinische Fachbetreuung bis zum Eintreffen des Krankenwagens gewährleistet werden. Für den Moment jedoch musste sich das Augenmerk wieder auf das Spiel richten. Für den ausgeknockten Andreas rückte Stahlwade E. Bautsch ins Tor und Matthias Schick bewies sein viel(selbst)gerühmtes Einwechslungshändchen. Der zwischenzeitlich eingetroffene Christian streifte sich Schicks schickes Trikot über und zeigte Fußball von einem anderen Stern. Gleich nach Wiederanpfiff schnappte er sich das Spielgerät im rechten Mittelfeld, tunnelte den ersten Gegesnpieler, umkurvte zwei weitere und war schließlich nur durch ein Foul kurz vor dem Sechzehner zu stoppen. Den fälligen Freistoß führte er gleich selbst aus und trabte emotionslos zurück zum Mittelkreis. Wären da nicht die wild herum springenden Blauen gewesen, einem unaufmerksamen Beobachter wäre sicher entgangen, dass „Krzemy“ den Ball ganz trocken in den linken oberen Winkel geballert hatte. Was für ein Auftritt. Zwei Minuten auf dem Feld in seinem ersten Spiel für Priebe in der Uniliga und er macht so ein Ding. Krzemy – du Teufelskerl. Von da an war der Wille der Bulgaren gebrochen und Priebe rannte auf das gegnerische Tor an. Stephan scheiterte nur knapp mit einem Heber und auch Paul prüfte den gegnerischen Keeper noch mal mit einem Fernschuss. Das Spiel jedenfalls war entschieden. In der Schlussminute gab es erneut einen Eckball für die Blauen und nach kurzer Diskussion mit Micha, legte sich erneut Stephan den Ball mit Recht zu Recht. Denn seine scharf getretene Flanke landete präzise auf dem Kopf von Laurenz, der die Pille per Aufsetzer im Kasten unterbrachte. Ein fulminanter Schlusspunkt, in der Priebe lange um Sieg und Torwart zittern musste.

Freude wollte nach diesem Spiel jedoch trotzdem nicht so recht aufkommen. Schlussmann Andreas hatte sich definitiv eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen, das kann auch der Laie erkennen, wenn der Betroffene sich nicht mal daran erinnert, dass er an diesem Tag auch noch Geburtstag hatte. Dumm an dieser Verletzung ist vor allem, dass Jogi Löw nach den beiden Weltklasseparaden von Andreas nicht umhin gekommen wäre, ihn mit in die Torwartdiskussion einzubeziehen. Schade auch, dass der mit Krzemy erschienene Denyo hinter der Verletzung des Keepers eine groß angelegte Täuschungshandlung des Vorstands vermutete, um ihn auf der Position des Torwarts einzusetzen. So muss sein Debüt in der Unliga zwangsweise verschoben werden.

Trotz dieses Erfolges ist Priebe im Kampf um den Aufstieg auf Schützenhilfe angewiesen. Selbst bei Siegen gegen die Spitzenreiter MTP und KIEZ fehlen zwei, respektive drei Punkte auf einen der Aufstiegsplätze. „Wir müssen einfach weiterhin alles gewinnen. Ich bin sicher, dass die beiden Teams dem Druck nicht standhalten und Punkte liegen lassen werden.“ meinte Wanja nach dem Spiel. Und Nielson dos Santos ließ via Telefon aus Bielebrasilienfeld verlauten: „Die Verfolgerrolle passt uns gut. Wir überholen sie dann, wenn ich meine Cousinen vom Zuckerhut an den Spielfeldrand stelle.“

Das ganze Team und insbesondere Präsident Horst Priebe wünscht Dir, lieber Andreas, gute Besserung und eine schnelle Genesung!
Zuletzt geändert von Stephan am 6. Mai 2010, 15:02, insgesamt 2-mal geändert.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 6. Mai 2010, 09:49

wenn sich gabi übrigens wirklich endlich mal ein trikot holt, dann mit der rückennummer 112 und the doc als namen!
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 6. Mai 2010, 11:11

sehr guter spielbericht. jedoch muss ich öri freisprechen, in besagten dreikampf mit andreas und dem bulgaren war ich verwickelt.
hartes, aber faires spiel, dass wir in der schlussphase durch geschlossene teamleistung, willen und konditionller überlegenheit gewonnen haben.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Schick » 6. Mai 2010, 12:00

@stephan:
1. ich habe dich soeben in deinem recht aus Art. 5 I GG beschnitten.
2. pauls pfostentreffer (ich glaube ein kopfball war es) aus der ersten halbzeit wurde vergessen.
3. sonst vollbefriedigend.
Zuletzt geändert von Schick am 6. Mai 2010, 12:36, insgesamt 2-mal geändert.
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 6. Mai 2010, 12:00

@wanja: kannst du dann vielleicht nochmal den genauen ablauf schildern? ich habs nämlich nur von matze gehört der daneben stand, vielleicht weißt du ja noch mehr?
@matze: hast du wenigstens gelacht ;) ?
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Micha » 6. Mai 2010, 13:51

Schöner Spielbericht! Der Freistoß von Krzemy wurde allerdings durch zwei viel(selbst)gerühmte Pirouetten von Paul vorbereitet ;-)
Außerdem können wir den Aufstieg noch aus eigener Kraft schaffen, denn MTP und Kiez müssen ja noch gegeneinander spielen und da können nicht beide gleichzeitig gewinnen...
Aber erstmal müssen wir es schaffen alle Spiele zu gewinnen. Das sollte schwer genug werden.
Micha
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 148
Registriert: 27. Apr 2008, 12:28

Beitragvon Wanja » 6. Mai 2010, 16:09

laufduell zwischen mir und dem bulgaren auf unser tor zu. andreas kommt raus. ball trumpft auf. ich kläre ihn übers tor. zusammenprall. wer andreas getroffen hat, weiß ich nicht.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Nielson » 6. Mai 2010, 16:09

jap geiler bericht.

i like...i like
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut

Beitragvon Erasmus » 6. Mai 2010, 18:07

Pauls Kopfball an den Pfosten fehlt, bereits angemerkt.
Paul hat den Freistoß rausgeholt, bereits angemerkt.
Wanja war alles Böse, bereits angemerkt. Allerdings wars das Schienbein vom Hinterwäldler der durch Wanjas Klärungs-Aktion zu Fall kam und unkontrolliert in Andreas gefallen ist.
MEINE GLANZPARADE FEHLT!!!
Ein Herz für Priebe!!!
Benutzeravatar
Erasmus
Damage Dealer
 
Beiträge: 703
Registriert: 8. Jan 2007, 21:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Matze » 7. Mai 2010, 18:04

jaa ich habe gelacht ^^ morgen komme ich sicher zum richtigen platz, wir spielen doch auf dem bsv wenn mich nicht alles täuscht :D
Benutzeravatar
Matze
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 200
Registriert: 5. Jan 2007, 10:51

Beitragvon Stephan » 7. Mai 2010, 18:06

lol, sorry matze :) ich meinte matze s. weil er meinen bericht an zwei stellen editiert hat, die ihn betrafen^^
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 7. Mai 2010, 20:25

aber der ist für dich matze l.: nein, nicht bsv, sondern poststadion.
(mal sehen ob ers merkt)
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon MTP Berlin » 8. Mai 2010, 12:33

Wir wünschen eurem Torhüter alles Gute und schnelle Genesung!!!
MTP Berlin
 

Beitragvon Wanja » 8. Mai 2010, 13:14

Danke schön! Viel Erfolg weiterhin und bis bald.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Stephan » 9. Mai 2010, 12:39

danke jungs! wir hoffen, dass wir gegen euch dann eine adäquate verstärkung hinten drin gefunden haben :)
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron