FORUM

PORTAL

8. Spieltag gegen FGZ 9:2 (3:0)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

8. Spieltag gegen FGZ 9:2 (3:0)

Beitragvon Paul » 13. Feb 2011, 16:55

Souveräner Sieg auch dank Fairness des Gegners

Es waren ungefähr 10 Minuten gespielt, Priebe führte zu diesem Zeitpunkt bereits 1:0 gegen FGZ, als der Ball in den Priebe-Strafraum rollte und Anselm denselben mit Hilfe einer Grätsche ins Seitenaus beförderte. Es folgte ein Pfiff und die große Diskussion um die Frage: Elfmeter oder nicht? Der gegnerische Stürmer war weit genug entfernt gewesen, es handelte sich also nicht um eine Grätsche am Mann, welche das Uniliga-Reglement mit einem direkten Freistoß, in diesem Falle also mit einem Elfmeter bestraft; dennoch hatte der Schiedsrichter ja gepfiffen. Eigentlich schien der Fall klar und der Großteil der Anwesenden rechnete auch schon mit der Ausführung eines Strafstoßes, bis etwas Unglaubliches geschah: Das Team von FGZ entschied an Stelle des Schiedsrichters auf Einwurf! „So etwas habe ich noch nie erlebt“, kommentierte Matthias Schick aus der priebischen Vorstandsetage, „ich würde FGZ mit sofortiger Wirkung den Fairplay-Preis der Saison verleihen!“ Und so nahm das Spiel ob dieser Schlüsselszene vielleicht einen ganz anderen Verlauf. Priebe siegte am Ende souverän und auch in der Höhe verdient mit 9:2. Doch die beschriebene Szene wird zumindest bei den FGZlern noch für viel Gesprächsstoff in der kommenden Woche sorgen.

An dieser Stelle möchte ich im Namen der gesamten DifVgg meinen tiefsten Respekt an euch, FGZ, aussprechen und dazu ermuntern, nicht aufzustecken und euch weiterhin dem Gedanken des Fairplay zu verschreiben, auch wenn dies manchmal nicht zum eigenen Vorteil gereicht. Ich hoffe, ihr kommt da unten raus und bleibt der Uniliga noch viele Jahre erhalten!

Zum Spiel:
Priebe trat erneut mit Topaufgebot an und versammelte ganze 18 Mann an einem sonnigen Samstagmorgen an der Sportanlage am Kühlen Weg. Auch der Gegner war mit mehr als 11 Mann am Start, nur einer fehlte noch: Der Schiedsrichter. Mit zehnminütiger Verspätung erschien er jedoch samt zweier Linienrichter und leitete die Partie sehr gut. Für die ersten 10 Minuten hatte man sich einen Ersatz-Schiedsrichter vom Nachbarspiel geborgt, der gleich bei der oben beschriebenen Szene seine Qualitäten aufweisen sollte. Das Spiel, das Priebe nach der 10. Minute kontrollierte, hatte aber ganz anders begonnen: Nach 3 Minuten war FGZ gleich zweimal brandgefährlich über die linke Seite vor dem Priebe-Tor aufgetaucht, verschwendete jedoch beide Hundertprozenter kläglich. Die erste Chance für Priebe war das 1:0! Ein Pass nach außen auf Bene, von diesem in den Rücken der Abwehr auf Richie, der an der Strafraumgrenze die Ruhe selbst ist und gaaaaanz cool ins rechte Dreiangel schlenzt. Es folgt die oben beschriebene Situation und kurz darauf eine abgefälschte Flanke von Johan, die über den gegnerischen Torwart ins lange Eck segelt: 2:0! Priebe dominiert nun das Spiel und erhöht auch konsequenterweise nach einem Eckball von Julian? durch einen Kopfball des brasilianischen Kapitäns NIELSON DOS SANTOS auf 3:0! Kurz später grätscht ein FGZ-Verteidiger im eigenen Strafraum Bene den Ball weg. Der neue Schiri pfeift indirekten Freistoß, den Priebe ins Aus schießt. Bei einer 3:0-Führung sicherlich leichter als bei einem 0:1-Rückstand, aber dennoch ist der gute Wille erkennbar. Danach geht man mittlerweile durchaus verdient mit 3:0 in die Pause.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit erinnern an einen Alptraum: Priebes Abwehr ist völlig unsortiert und wird mit einem Pass überlistet, sodass auch der starke Benny nichts mehr machen kann. 1:3, der Anschlusstreffer! Anstatt Ruhe ins Spiel zu bringen, will man sofort den alten Abstand wiederherstellen, verliert den Ball, ist hinten noch immer unsortiert und kriegt das 2:3! Das Spiel droht zu kippen! Zum ersten Mal gibt es laute Wortgefechte im Priebe-Team. Doch der Capitano bringt wieder Ruhe rein. Das ist wichtig und Priebe findet so zurück zum Spiel. Das 4:2 lässt nicht lange auf sich warten. Wanja erkämpft sich den Ball in der Defensive, spielt einen Doppelpass und rennt so quasi über das ganze Spielfeld. Seinen noch abgefälschten Pass in die Mitte, verwertet Max eiskalt mit dem (viel) schwächeren Linken. Den alten Abstand stellt Micha wieder her. Allerdings muss er sich bei seinem tückischen Aufsätzer-Fernschuss auch gewaltig beim gegnerischen Keeper bedanken. Mittlerweile dominiert Priebe die Partie fast nach Belieben und führt nur aufgrund der schlechten Chancenauswertung nicht höher. Den nächsten Treffer erzielt Johan, wobei dies eher zu seinen leichteren Übungen fällt, muss er doch den Ball nach starker Vorbereitung von Stephan aus nur noch einem Meter über die Linie drücken. Ein weiterer, aber diesmal sehr ansehnlicher Schuss von Micha führt zum 7:2. Und nachdem Stephan nun schon dutzende Großchancen ausgelassen hat, darf auch er endlich jubeln: Einen schönen Pass von Flo, der heute eine sehr starke Leistung zeigte, drischt Step in typischer Torjägermanier in die Maschen. Den Schlusspunkt setzt Wanja vom Punkt! Flach in die Mitte im Stile eines Weltklassespielers.
Das 9:2 geht am Ende wegen der vielen noch ausgelassenen Torgelegenheiten auch in der Höhe in Ordnung. Dennoch wäre vielleicht alles ganz anders gelaufen, wenn die Elfmeter-Situation zu Beginn des Spiels anders entschieden worden wäre... „Wir haben heute auch viel Glück gehabt!“, betonte deshalb Dauerläufer Gabi schon während des Spiels. Schauen wir mal, ob das auch beim harten Restprogramm gegen Kettenmeister Bertha-Becks und das noch ungeschlagene Kiez United so sein wird...
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schick » 13. Feb 2011, 17:41

es ist immernoch der "kühler weg" denn das ist ein name. aber ich glaube inzwischen, dass du das mit absicht falsch machst, also editiere ich es mal nicht :)
und ich möcht enohmal betonen dass die "grätsche" von anselm 2 meter vom gegner entfernt stattfand und auch noch von diesem weg, also dass es zu 100000% kein elfer war.
gleichzeitig danke an FGZ für die Fairness!
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 14. Feb 2011, 21:42

Paul legt den Finger in die Wunde. In den ersten Minuten einer jeden HZ sind wir unkonzentriert. Zu Beginn der 1. HZ wurde es nicht bestraft, in der 2. HZ dann um so härter. In diesem Bereich muss was passieren. Das gilt vor allem für die Abwehr, da dort Fehler sofort bestraft werden. Dennoch darf der Ball im Mittelfeld nach dem Anstoß nicht so einfach wie nach dem 3-1 verloren werden.

Paul, du hättest dich ruhig lobend erwähnen dürfen, auch wenn du kein Tor erzielt hast. Das war nämlich dein 100. Spiel für Priebe. Und das trotz italienischen Intermezzos. Glückwunsch dazu. Du bist der Lothar Matthäus der DifVgg Priebe.

Lob an die komplette Mannschaft, dass trotz vorangegangener Diskussionen bezüglich des hohen Spieleraufkommens sich alle sportlich fair verhalten haben und jeder auf seine Einsatzzeit kam.
Ein großes Danke an Flo, der mal wieder besonderen Team-Spirit bewiesen hat, und spontan, wenn auch nur kurz, ein anderes Spiel pfiff, um unserem Spiel einen Schiedsrichter zu ermöglichen. Das sollten wir schätzen.

Ich bitte auch um Kenntnisnahme, dass St. Ludwig am Sonntag freiwillig 2 Spieler abgestellt hat, die nach dem eigenen Spiel das Spiel gepfiffen haben, das eigentlich wir hätten pfeifen müssen und somit 3 Priebanten die Reise zum Coolen Weg erspart haben. Das bei 0 Grad und nass-grauem Wetter.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Floooorian » 14. Feb 2011, 22:20

bleibt zu klären wann/wie wir uns revanchiern
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Wanja » 14. Feb 2011, 22:32

Flo, mit A+B!?!
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Floooorian » 15. Feb 2011, 09:43

ne ich bin ja nich gümnasim opfa
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Wanja » 15. Feb 2011, 10:57

:D :lol:
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Nielson » 15. Feb 2011, 22:56

ja, da würde ich dann auch pfeiffen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron