FORUM

PORTAL

Priebe gegen Störtebeker 9:4 (5:3)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Priebe gegen Störtebeker 9:4 (5:3)

Beitragvon Stephan » 9. Mai 2010, 12:31

Priebes Erfolgsserie reißt auch im neunten Spiel nicht ab. Doch erst nach 65 intensiven Minuten konnten die Priebanten sich weiterer drei Punkte erfreuen. Mit einer unterirdischen Abwehrleistung wurde die Spannung unnötig lange hoch gehalten. Dabei resultierten die ersten vier Treffer auf katastrophalen individuellen Fehlern. So gelang Priebe in diesem Spiel das, was ihnen letzte Woche noch verwährt blieb: das schnellste Tor ihrer Uniligageschichte: Perspektivspieler Joey hämmerte nach 30 Sekunden den Ball als Flankenschuss ins Tor. Auch bei der nächsten Aktion sah der Störte-Keeper nicht gut aus und trat über den Ball. Stephan bedankte sich mit seinem rechten Fuß. Doch kam Störtebeker schnell zum Ausgleich: nach einer Faustabwehr nach einer Ecke eilte Ersatzkeeper Matze Lehna nicht in seinen Kasten zurück und musste mit ansehen, wie einer der Piraten den Ball aus 18 Metern über alle Köpfe hinweg ins Tor drosch. Kurze Zeit später rannten drei weißgekleidete Enterbereiten alleine auf das Priebetor zu. Richie, der heute Freund und Feind Torvorlagen servierte, hatte dem Gegner einen Kullerball direkt in die Beine gespielt. Dank dem Perspektivspieler und Bene-Bruder Damian, sowie einem Elfmeter von Richie, war der alte Abstand aber schnell wieder hergestellt. Doch fühlte sich kein blauer Verteidiger bei einem Freistoßt aus dem Halbfeld zum Kopfball gezwungen, sodass der Ball auftrumpfen und sich ins lange Torwarteck senken konnte. Kurz vor der Pause bediente Richie seinen Bruder Paul, der den Ball zärtlich mit dem Kopf streichelte und sein erstes Saisontor erzielte.
Das 5:3 zur Halbzeit ließ die Quoten bei Buchmacher Gabriel für ein knappes 8:7 schlagartig in den Keller stürzen.
Auch nach der Pause fand Priebes Abwehr nicht die Ordnung: eine Freistoßflanke konnte ein Störtebeker unbedrängt aus 3 Metern einköpfen. Vollkommen überflüssig und vollkommen zu Recht sah Stephan kurze Zeit später die gelbe Karte für ein übermotiviertes Foulspiel und erwies seiner Mannschaft damit einen Bärendienst. Doch glücklicherweise konnten die Blauen den Vorsprung bis zu seiner Rückkehr halten und durch Bene sogar nach einem saftigen Rechtsschuss erhöhen. Nachdem sich Stephan bei seinem Gegenspieler entschuldigt hatte, entschuldigte er sich auch bei seiner Mannschaft und erzielte wie beiläufig seinen bereits zweiten (lupenreinen) Hattrick in dieser Saison. Zuerst ließ Bene den Ball im Strafraum schön abtropfen, dann überwand Stephan den Torwart aus 20 Metern mit einem Heber und schließlich tanzte er den Keeper nach Vorlage von Damian mit einer Körpertäuschung aus.
So furios wie sich der Spielablauf vielleicht lesen mag, so schlecht war die Stimmung während und nach dem Spiel bei den Priebanten. „Mit so einer Leistung haben wir Glück, dass wir nicht gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten gespielt haben.“ merkte Laurenz an. Immerhin bot das Spiel Raum für einige Rekorde: das schnellste Saisontor, einen erneuten Hattrick und ein Tor von Paul, an den hier ein besonderer Glückwunsch geht: nach 10 Monaten, 1287 Minuten und 13 Spielen beendete er seine Durststrecke seit dem vorletzten Saisonspiel vom 11.07.2009. Gerüchte, nach denen Richie seinen Bruder absichtlich angeschossen und ihm so zum Torerfolg verholfen habe, lassen sich durch die Fernsehbilder jedoch nicht eindeutig belegen.
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schick » 9. Mai 2010, 16:10

interessanter kommentar von laurenz ;)
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Floooorian » 9. Mai 2010, 22:27

auch sehr gelungen jemanden den man nie lobt trotz durchgängig guter leistung dann beim ersten patzer aufs korn zu nehmen
Floooorian
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 453
Registriert: 15. Jan 2007, 01:18

Beitragvon Paul » 10. Mai 2010, 13:03

ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, doch ich glaube, dass ich das 4:2 gemacht habe und richie das 5:3 per elfmeter... also andersrum... ist zwar nur ne formalie, aber wenn mans macht, dann richtig :D
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nielson » 11. Mai 2010, 00:43

ja flo so ist das mit den guten spielern eben. du kommst auch nicht so oft vor
Nielson a.k.a. Eufemiano Nielson Carlos Bondiao da Riso Fuentestono Ronaldo Esteban Di Maria Dos Santos
Benutzeravatar
Nielson
Fußballgott
Fußballgott
 
Beiträge: 1292
Registriert: 12. Jan 2007, 02:38
Wohnort: Zuckerhut


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron