FORUM

PORTAL

SS 05/06 ST 10: Priebe - Dionysos Berlin

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

SS 05/06 ST 10: Priebe - Dionysos Berlin

Beitragvon Daniel » 26. Sep 2007, 14:48

Torschützen:
Philipp, Stephan


Auch am zehnten Spieltag der TU-Fußballliga findet die Diffusionsvereinigung Priebe nicht zu ihrer alten Form zurück. Wie auch, wenn erneut vier wichtige Stammspieler fehlten. Der vermeintliche Aufbaugegner Dionysos Berlin, welcher scheinbar seit der Hinrunden-Niederlage wöchentlich für das Rückspiel trainiert hatte, erwies sich zumindest in der ersten Hälfte als spielstärker und ging verdient mit 1:0 in die Pause. Dabei schien sich vom Anstoß weg ein ähnliches Bild wie im Hinspiel abzuzeichnen: einen tödlichen Paß durch die Abwehrreihen der Griechen (Franzosen?) gleich in der ersten Minute, vermochte Stürmer Stephan Markmiller leider nicht zu verwerten. Auf der Gegenseite kam Dionysos durch einen Eckball zum frühen Führungstor, bis zum Halbzeitpfiff jedoch geschah spieltechnisch nicht viel. In der turbulenten zweiten Hälfte entwickelte sich für Fußballkenner trotz vieler Fouls eine spannenden Aufholjagd. Nach einem Konter und einem Eckball konnte Dionysos seine Führung weiter ausbauen, Priebe fand jedoch Mitte der zweiten Hälfte endlich halbwegs zum gewohnten Kombinationsfußball zurück. So war es Philipp Rüßmann, der nach einem schönen hohen Paß von R. Seiffert den Ball à la Makaay über den herauseilenden Keeper hinweg in die Maschen zimmerte. Fünf Minuten später fand der Ball erneut den Weg in den griechischen Kasten. Nach einer Ecke von Max Ficht traf Markmiller völlig ungewollt mit dem rechten Oberschenkel das Leder und der Dionysenkeeper konnte den Ball nicht mehr von der Linie kratzen. Doch leider waren die Priebanten nach diesem Kuranyi-Tor nicht mehr in der Lage, trotz verbleibender 13 Minuten den Ausgleich zu erzielen.
So ging nun bereits das vierte Spiel in Folge für die Priebanten verloren, und langsam kommt die Frage auf, ob man nicht doch besser die neuen Trikots in der Kiste gelassen hätte. Kritiker behaupten, dass die bunt durcheinandergewürfelte Kleidung in der Hinrunde wesentlich zur Verwirrung des Deckungsspiels des Gegners beigetragen habe. Der Vorstand will in den nächsten Tagen ein Gremium zusammenstellten, das diese Aussage prüfen soll.
Was hingegen leider nicht geprüft und der Ligaleitung vorgelegt werden kann, ist die vom Schiedsrichter nicht geahndete grobe und hinterlistige Tätlichkeit eines Dionysosspielers. Während sich seine Mannschaft auf den Weg zum 2:0 machte, nutze der Verteidiger den unbeobachteten Moment und schubste einen Diffusianer mutwillig um, trat auf den am Boden Liegenden ein und war sich dann auch noch für hämische Sprüche nicht zu schade. "Diese Verhaltensweise hatten wir eigentlich von anderen Teams aus unserer Liga erwartet. Doch da weitere Aussagen nur zu mehr bösem Blut führen würden, halte ich mich gediegen zurück." kommentierte Rolf Umbach die Situation.
Das einzig erfreuliche am heutigen Spieltag war die Neuentdeckung eines überragenden Torwarts. Martin Nemitz, der eigentlich im Mittelfeld aktiv ist, stach mit glänzenden Reaktionen und Paraden definitiv unter allen Akteuren hervor. Trotzdem: einen Ausblick auf die sportliche Zukunft der Diffusionsvereinigung zu geben, gestaltet sich ob der bisherigen Misere als äußerst schwierig. Im Endeffekt kann man nur auf den nächsten Spieltag und den nächsten Aufbaugegner hoffen, und natürlich darauf, dass eine baldige Rückkehr gewisser Spieler ansehnlichere Partien möglich macht.

Presse Agentur Priebe (pap)
Daniel
Administrator
 
Beiträge: 181
Registriert: 26. Sep 2007, 17:11

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron