FORUM

PORTAL

Ferienrunde 06 ST 4: Priebe - Catenaccio Contras

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Ferienrunde 06 ST 4: Priebe - Catenaccio Contras

Beitragvon Daniel » 26. Sep 2007, 17:53

Torschützen:
René, Paul, Freddi

Auch gegen Catenaccio Contras zeigt sich die Difvgg Priebe wieder in bester Spiellaune und, dass es die richtige Entscheidung des Vorstandes war, sich für die Ferienrunde anzumelden (Zeugma). Mit einem ungefährdeten 3:2 Sieg erspielte sich Priebe nun den dritten Sieg in Folge. Auch wenn die Spieleranzahl zum Anpfiff wieder einmal zu wünschen übrig ließ, scheint sich wohl endlich wieder eine spielstarke Mannschaft gefunden zu haben: Vergleicht man die Rückrunde der letzten Saison mit den letzten drei Spielen, wird man unschwer erkennen, dass die Spieler Fortschritte erzielt haben und die Neuzugänge das System sehr gut komplettieren. Auch wenn man sich mit öffentlichen Zielen derzeit zurückhält, scheint ein Aufstieg in der nächsten Saison durchaus möglich; natürlich nur dann, wenn die „Stammspieler“ dem Team auch durchgängig treu bleiben!
Zum Spiel: „Treffen: 10:15 Uhr, Anpfiff: 10:40 Uhr“, so stand es auf der Homepage der Vereinigung deutlich lesbar; doch zum Zeitpunkt des tatsächlichen Anpfiffs um 11:15 Uhr (!), also 35 Minuten später, standen 7, ich wiederhole 7 (in Worten: sieben) etatmäßige Priebanten auf dem Platz. Einigen freundlichen Freizeitfußballern, die zufällig am Spielort waren, war es zu verdanken, dass hier wenigstens nach 10 gespielten Minuten 11 gegen 11 spielen konnten. Die ersten 10 Minuten, in den 9 Priebanten gegen 11 „Contrahenten“ (HI HI) spielten, vergingen sehr konfus. Ebenso auch das 1:0 für Catenaccio Contras: Nachdem im Strafraum Billard gespielt wurde, nutzte der Gegner die Verwirrung und spitzelte den Ball aus 5m über die Linie. Ein früher Rückstand also. Doch Priebe war keineswegs geschockt, sondern kontrollierte das Spiel im Folgenden, nachdem noch zwei zusätzliche Spieler gefunden werden konnten. Der Ausgleich war aber eher ein Zufallsprodukt: Eine verunglückte Flanke des zu spät gekommenen Philipp Rüßmann, konnte der Torwart nicht festhalten, sodass Rene Rimkus nur noch aus einem Meter einzuschieben brauchte. Dass er den Ball danach mit zum Anstoßpunkt brachte, unterstrich das Ziel der Priebanten, das nur Sieg heißen konnte. Paul Seiffert zielte genau richtig, als er nach einem schönen Hackenpass den Führungstreffer aus 20 Metern erzielte. Weniger gezielt hingegen war das 3:1 von Freddy Birgelen, der aus ebenfalls 20 Metern flach in die Mitte auf den Torwart schoss, welcher den Ball mit dem Fuß ins Tor lenkte. Mit dem 3:1 war Pause.
In der 2. Hälfte fehlte bei Priebe jede Art von Spielkultur, sodass der Gegner vermehrt zu guten Gelegenheiten kam, wobei er aber entweder an der eigenen Abschlussschwäche oder am glänzend aufgelegten Gasttorwart der Priebanten scheiterte. Aber auch Priebe bekam seine Gelegenheiten, meist durch gefährliche Fernschüsse. Kurz vor Ende der Partie konnte der Priebe Gasttorwart, der heute nur mit dem Prädikat Weltklasse passend beschrieben werden konnte, doch noch überwunden werden, als aus 10 Metern eingeschoben wurde – unhaltbar. Danach war Schluss.
In der nachfolgenden Spielanalyse am Spielfeldrand standen vor allem zwei Punkte im Vordergrund: die teilweise schwache Chancenauswertung und der wiederholte Leistungsabbau in der 2. Hälfte. Mittelfeldregisseur Freddy Birgelen, der heute Richard Seiffert sehr gut ersetzte, führte ihn auf die schlechte Kondition zurück und verlangte von seinen Teamkollegen „ein verstärktes Konditionstraining“, doch der Autor dieses Textes verwies auf die Einstellung der Spieler: „Man geht mit einer Führung von zwei Toren wieder auf das Feld, natürlich ist man da nicht so konzentriert wie beim Stand von 0:0 oder gar bei einem Rückstand.“ Viel wichtiger sei das Problem der Spieleranzahl zum Zeitpunkt des Anpfiffs, gab Max Ficht zum Kommentar.
Insgesamt aber konnten die Priebanten heute erhobenen Hauptes nach Hause gehen, denn die Ferienrundenbilanz lässt sich bisher durchaus sehen: 4 Spiele, 3 Siege, 1 Niederlage.

Presse Agentur Priebe (pap)
Daniel
Administrator
 
Beiträge: 181
Registriert: 26. Sep 2007, 17:11

Beitragvon Stephan » 10. Dez 2007, 14:31

wer war der gasttorwart?
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schick » 10. Dez 2007, 17:36

irgend so ein kerl der mit seinen kids da gekickt hat. er hat sie dann einfach neben dem tor spielen lassen während er das unsrige gehütet hatte. er war so zwischen 30 ungefähr.

wieso fragst du?
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 10. Dez 2007, 17:39

zwischen 30 und was?
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Schick » 10. Dez 2007, 18:43

ah wollte zuerst 30 und 40 schreiben...^^
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Matze » 10. Dez 2007, 21:08

habt ihr gut gemacht jungs. das nächste mal bin ich dann hoffentlich wieder dabei
Benutzeravatar
Matze
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 200
Registriert: 5. Jan 2007, 10:51

Beitragvon Andreas » 10. Dez 2007, 21:12

ich finde auch, damals habt ihr ein gutes ergebnis eingefahren, obwohl der keeper so alt war...
Benutzeravatar
Andreas
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 264
Registriert: 21. Dez 2006, 11:07
Wohnort: Berlin


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron