FORUM

PORTAL

Spiel gegen Goldener Schuss 5:0 (2:0)

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spiel gegen Goldener Schuss 5:0 (2:0)

Beitragvon Paul » 9. Feb 2008, 17:24

Nüchtern sind sie doch am besten!

„Jetzt sind doch demnächst die ganzen Klausuren, deswegen lernt man und säuft nicht mehr die ganze Zeit!“ Mit diesen Worten begann ein wunderschöner Samstagmorgen, an dem die DifVgg Priebe 04 ihre Siegesserie fortsetzte und mit einem 5:0-Erfolg über Goldener Schuss den sechsten Sieg in Folge einheimste. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb (d.h. wegen der anstehenden Klausuren) wiederholte sich heute ein altes fast schon vergessenes Problem: Die Anmeldungen für das Spiel. Schon das zweite Spiel in Folge musste man ohne Auswechselspieler (heute sogar die letzten 10 Minuten mit einem Mann weniger, da Björn aufgrund von Rückenschmerzen, deren Zustandekommen später erläutert werden soll, gehen musste) auskommen. Und schon wieder kamen die Anmeldungen erst auf den berühmten letzten Drücker. Dieses Phänomen beweist auch die (gute alte) ran-Datenbank: Während man in den ersten 5 Spielen eine durchschnittliche Spieleranzahl von 15,2 Spielern zählte, ging dies ab dem 6. Spieltag stetig bergab, fast jedes Spiel kam ein Spieler weniger. Diesbezüglich warnten Statistiker mit einer erschrecken Zukunftsbilanz: Bei gleich bleibender Abnahme von Spielerzusagen würde man am Ende der Saison nur noch mit 5,68 Spielern auf dem Feld stehen. Unterdessen warnte sogar UFL(Uni-Fußballliga)-Chef Gerhard Braunsdorf vor Mannschaften mit zu wenigen Spielern: „Mannschaften mit nur 6 oder 7 Mann sind nicht spielberechtigt. Wir müssen da hart durchgreifen, sonst bekommen wir demnächst keine Großfelder mehr, sondern müssen auf Halbfelder ausweichen!“ Dagegen rief Vorstandsmitglied Stephan Markmiller zur Besonnenheit auf: „Wir haben uns schon intensiv auf dem Transfermarkt nach diversen Alternativen umgeschaut. Lasst das mal unsere Sorge sein.“ Ob Markmiller damit auf den in den Medien viel diskutierten Johannes Hasaler anspielte, wird sein Geheimnis bleiben, denn kurz darauf flüchtete er in sein Fahrzeug und fuhr davon.
An einem wunderschönen Samstagmorgen bei perfektem Fußballwetter kam die Vereinigung besser ins Spiel. Im rechten Mittelfeld gab Gastspieler Björn sein Debüt, das im Übrigen gut verlief, bis auf die Tatsache, dass er aufgrund von falschem Schuhwerk andauernd auf dem Boden landete, was 10 Minuten vor dem Ende dazu führte, dass er deswegen das Spielfeld verlassen musste. Nach ca. 23 Minuten klingelte es das erste Mal im Kasten von Goldener Schuss. Eine Ecke hatte Laurenz in der Art einer Bogenlampe mit dem Kopf in Richtung Tor gebracht, wo der Torwart sehr unglücklich versuchte den Ball zu klären, diesen aber stattdessen an die Latte klatschte, sodass Paul nur noch aus einem Meter einköpfen musste. Nur etwa zehn Minuten später war es erneut Paul, der traf. Diesmal hängte er nach einem Zuckerpass seines Bruders Richard alleine gegen den Keeper mit links per Aufsetzer ein. Priebe beschoss das Tor weiter, scheiterte aber meist am gegnerische Torwart oder aus Ungenauigkeit.
Nach der Pause entschied der etwas kleinliche, aber gute Schiri zurecht auf Elfmeter: Einen Rückpass seines Teamkollegen hatte sich der Torhüter von Goldener Schuss zu weit vorgelegt, sodass Paul ihm diesen stibitzte, während er jedoch gerade zum Schuss ausholen wollte, dieses aber dann zu spät tat und Paul ins Straucheln brachte. Auch wenn Paul den Ball weg vom Tor spielte, kam der Pfiff dennoch zurecht, da ein Foulspiel – wenn auch unbeabsichtigt – vorlag. Dies sollte der DifVgg eigentlich zugute kommen, hatte man doch am spielfreien letzten Wochenende im Training Elfmeterschießen geübt. Einer der damals Anwesenden, nämlich Nielson, versuchte sich auch, scheiterte aber kläglich. Nach dem Spiel entschuldigte der Vorstand diesen Schuss über das Tor, indem man auf seine Depressionen verwies, an denen der Brasilianer derzeit leide, da man ihn nicht zum Karneval nach Rio ließ. Auch Nielson selbst entschuldigte sich später wie folgt: „Nielson heute nisch gut ... Muss arbeiten, muss konzentrier ... Nächste Spiel Nielson macht besser. Und nächste mal nielson schießt ein tor“. Dies alles sagte er, obwohl er sogar schon in diesem Spiel noch einen Treffer erzielte, als er einen Pass von ????? außen aufnahm, um dann eine dermaßen scharf geschossene Flanke abzugeben, die Abwehrspieler und Torwart ins Tor abfälschten. Kurz darauf nutzte Priebe einen Konter, bei dem Stephan seinen Gegenspieler mit dem typischen „Stephan-Trick“ vernaschte, um dann Wanja zu bedienen, dessen Kopfball dermaßen schlecht war, dass er... ok so schlecht war er auch nicht, aber naja da noch den Torwart anzuköpfen... also: dessen Kopfball der Torwart nur noch ins Tor abklatschen konnte.
Viele vergebene Chancen später...
Den Schlusspunkt setzte Richard mit einem Hammerschuss ins rechte untere Toreck, nachdem er zuvor seine Gegenspieler zu Fahnenstangen degradiert hatte.
In Goldener Schuss scheint Priebe seinen Lieblingsgegner gefunden zu haben: Dies war im 5. Aufeinandertreffen der 5. Sieg. 2006 hatte man schon in der Ferienrunde zweimal gewonnen (6:3 und 8:0), in der Saison 2006/07 in Liga 4A endeten die Partien 7:1 und erneut 8:0 und in der laufenden Saison 2007/08 in Liga 3A also ein 5:0 im Hinspiel. Man freut sich also schon auf das Rückspiel. Ein Dank geht in diesem Sinne an die sehr freundlichen und fairen Gegner, die trotz der erneuten Niederlage nicht Frustrationen folgen ließen, sondern sich vorbildlich während des Spiels und nach dem Spiel dem Gedanken der Fairness unterordneten (davon können wir Priebanten uns noch ein Stückchen abschneiden, auch wenn es heute wieder gut geklappt hat; ich erinnere nur an das Spiel gegen Team Absolut, das bisher, und ich hoffe das bleibt auch so, eine Ausnahme war). Goldener Schuss wird immer in guter Erinnerung bleiben – nicht nur wegen der Siege, sondern vielmehr wegen der Gegner.
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 9. Feb 2008, 17:42

irgendwann ist auch mal gut, paule. so wie im spiel gegen absolut haben wir uns noch nie verhalten und das wird auch nicht wieder vorkommen (solange man uns nicht wieder verpfeift ^^). ich bin dafür die klammer-passage zu streichen, wir müssen uns ganz bestimmt keine scheibe von irgendwem abschneiden.

ich zweifle übrigens an, dass paul 100% der priebe spiele da war. es waren zwischenzeitlich sogar 103,76 % ^^ wie das geht... ka :)
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Stephan » 9. Feb 2008, 19:00

und natürlich muss noch schick als trainer/fanbeauftragter lobend hervorgehoben werden !
Es ist ein Kreuz mit dem Kreuzband
Benutzeravatar
Stephan
Vorstand
 
Beiträge: 1336
Registriert: 21. Dez 2006, 01:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Wanja » 9. Feb 2008, 20:24

ich dachte, er war physiotherapeut


find schon,dass sich goldener schuss, trotz absoluter unterlegenheit, sehr fair gespielt hat, also nicht gehackt hat, und sich auch nach dem spiel VORBILDLICH verhalten.

in meinen augen das bisher beste spiel der saison, was natürlich auch mit dem schwachen gegner und natürlich mit dem schönen wetter zusammen hängt.
Wer wird dir nach dem Spiel danken? Der Gegner oder dein Team?
Wanja
Gender-Beauftragter
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21. Sep 2007, 14:58
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon Konrad » 10. Feb 2008, 18:41

Ein Experte, der als Nachfolger Günter Netzers gehandelt wird, teilte mir mit, dass das Spiel ganz ok war, aber hier klingt es eigentlich sehr gut, habt ihr gut gemacht
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Konrad
Fußballer des Jahres
Fußballer des Jahres
 
Beiträge: 270
Registriert: 21. Dez 2006, 16:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Matze » 10. Feb 2008, 21:12

traumhaft jungs. so ziehn wa auch an absolut vorbei
Benutzeravatar
Matze
Kicker
Kicker
 
Beiträge: 200
Registriert: 5. Jan 2007, 10:51


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron