FORUM

PORTAL

Spieltag 1: Priebe - Silberlöwen 5:0

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spieltag 1: Priebe - Silberlöwen 5:0

Beitragvon Paul » 28. Jan 2007, 17:18

Sterne: 1. Richard
2. Mati
3. Max

Priebe mit Start nach Maß

Der Saisonauftakt ist geglückt! – Das war die entscheidende gute Nachricht, die man nach dem Spiel aus dem Lager der Priebanten hören konnte. Mit 5:0 erlegte die Diffusionsvereinigung die selten aus dem Spiel heraus gefährlichen Silberlöwen. Auch ohne Topstürmer Rene Rimkus und Topmotivator Niels Steinke war ein Sieg heute eigentlich nie in Gefahr. Max Ficht hatte jedoch nicht ganz Unrecht, wenn er nach dem Spiel von einem „Arbeitssieg“ sprach, denn spielerisch knüpfte das Team noch nicht an glanzvolle vergangene Spiele an.
Gleich zu Beginn schnürte Priebe den Gegner in der eigenen Hälfte (meist sogar im eigenen Strafraum) ein, wo man auf ein Bollwerk von 6-7 Silberlöwen traf, das vergeblich versuchte sich zu befreien. „Es war schwer bei diesem Getümmel im Strafraum die Ruhe zu behalten“, verteidigte Sebastian Herzberg die meist zu hektisch abgeschlossenen Angriffsbemühungen seines Teams. Nach ungefähr 10 Minuten setzte sich die in letzter Zeit kaum anhaltende Verletzungsmisere der Priebanten fort: Paul Seiffert musste das Spielfeld verletzt verlassen, nachdem ihm ein gegnerischer Spieler mit Anlauf und gestrecktem Bein voll in den rechten Oberschenkel gesprungen war, und sich danach auch noch wunderte, warum der Schiedsrichter diese Aktion abgepfiffen hatte. Matze Lehna bekam so seine Chance im Angriff Akzente zu setzen. Er setzte einmal den Gravis, den Akut und den Zirkumflex (Hi,Hi). Max Ficht erlöste die Priebanten dann endlich, als er nach einem Gewirr im Strafraum den Ball irgendwie von Herzberg zugespielt bekam und ihn dann aus 11m genau in die Mitte des Tores zimmerte. Wo der Torwart in dieser Situation war, wird nur er selbst wissen. Priebe fiel in der ersten Halbzeit besonders dadurch auf, dass sie Chancen über Chancen vergaben, die Silberlöwen waren nur im Zweikampf gefährlich. Auch der zweite Treffer der Priebanten wurde nicht durch spielerische Klasse erspielt: Mati schoss aus kurzer Entfernung den Torwart an, von dessen Bein der Ball wieder gegen Matis Bein klatschte, und von dort ins Tor kullerte. 2:0 zur Pause.
Die zweite Hälfte bot (wie immer!) eine zehnminütige Kunstpause von Priebe, in der der Gegner zu Torschuss Nummer 3 und 4 kam. Priebe erwachte aber wieder und nachdem zunächst Mati im Strafraum den Torwart angeschossen hatte und dann Matze Lehna den vom Torwart abgeprallten Ball in das Tor schießen wollte, nahm ein gegnerischer Abwehrspieler die Hand zu Hilfe. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter! Folgefalsch erhielt der Abwehrspieler nicht die rote Karte. Nichtsdestotrotz verwandelte Torhüter Andreas Konnemann trocken, hart und platziert ins linke Eck – 3:0. Auflösungserscheinungen führten zum 4. Treffer: Matthias Schick lupfte den Ball aus 20m traumhaft auf Mati, der aus 2m einschieben musste. Er tat dies – Weltklasse! Die Formation des Gegners, die zu Beginn des Spiels ein Abwehrbollwerk war, änderte sich nun zu einem 4-0-6. Es war also genug Platz da, um eine kurze Ecke auszuführen, den Ball dann unbedrängt in die Mitte zu flanken und ihn dann locker ins linke Eck zu schieben. Genauso machte es Priebe: Ecke: Mirko Lauff, Flanke: Gastspieler Philipp (Matis Bruder), Tor: Richard Seiffert. Danach war Schluss.
„Das Spiel hätte heute auch doppelt, ach was dreifach so hoch ausgehen können“, befand Rolf Umbach nicht zu Unrecht. Die harte und teilweise unfaire Spielweise des Gegners zeigte jedoch: „Die Freundschaftsspiele sind vorbei, jetzt geht es wieder in die vierte Uniliga!“ (Dorian Amon). Auch wenn der Gegner heute bei vielen Spielern Blessuren hinterließ, endete der Ausflug auf den Kühlen Weg versöhnlich und fair: Die Silberlöwen gingen geschlossen auf den Gegner zu und entschuldigten sich für unter Stress gesagte Dinge und getane Aktionen. Man verabschiedete sich freundlich voneinander, indem die Mannschaften abklatschten, und das ist das Schöne am Leben: Eine nette Aktion wie diese macht viele nicht nette Aktionen vergessen. Im Kreis der Priebanten erinnern sich nämlich noch viele an unschöne Aktionen der letzten Saison, die nicht so versöhnlich endeten...
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron