FORUM

PORTAL

Spieltag 4: Priebe - TFH Partizan 7:0

Berichte der Presseagentur Priebe (pap) zu absolvierten Spielen, mit öffentlicher Diskussion.

Spieltag 4: Priebe - TFH Partizan 7:0

Beitragvon Paul » 28. Jan 2007, 17:21

Sterne: 1. Mati
2. Dorian
3. Paul

Die tödlichen Pässe

Mit einer Tordifferenz von 25:4 und einer optimalen Punkteausbeute ist der Saisonstart der Priebanten nun endgültig als gelungen anzusehen. Auch wenn man heute nicht auf den gefürchteten Südberliner FC traf, weil dieser sich für diese Saison abgemeldet hat, sondern auf den Neueinsteiger TFH Partizan FC, ist die Leistung der Vereinigung derzeit sehr souverän und sicher, was der heutige eindrucksvolle 7:0 Erfolg belegte. Einziges Manko in der Offensive war, dass viele Gelegenheiten ungenutzt blieben; in der Defensive organisierte der Rückkehrer Andreas Konnemann vom Tor aus die gesamte Abwehr gut. Sehr lobenswert war auch die Tatsache, dass sechs der sieben Treffer von Stürmern erzielt wurden, und nicht wieder das Mittelfeld diesen Job übernehmen musste.
In einem Spiel, das fast nur in eine Richtung ging, nahm Priebe gleich von Beginn an das Heft in die Hand. Max Ficht scheiterte am herauseilenden Keeper und Richard Seifferts Schuss strich nur knapp über die Latte. Erst ein tödlicher Pass von Dorian Amon auf Stürmer Mati brachte das 1:0. Mati bewies auch beim 2:0 seine Torgefährlichkeit, als zunächst Dorian ein Kopfballduell im Mittelfeld gewann, dann Richard den Ball tödlich auf Mati spielte und dieser den Ball ähnlich wie beim ersten Treffer eiskalt versenkte. Die Chancen zu erhöhen wurden leichtfertig vergeben: Einen Strafstoß nach Foul an Philipp Rüßmann wollte Torhüter Andreas zu genau einschießen und scheiterte an der Latte. Sowohl Martin Nemitz als auch Matze Lehna scheiterten aus guten Schusspositionen nur knapp. Wieder ein tödlicher Pass, diesmal von Max Ficht, brachte Dorian außen völlig frei, was dieser sich nicht zweimal sagen ließ und zwei Gegenspieler vernaschte. Der Ball rollte ihm ein bisschen zu weit weg, sodass Paul Seiffert ihm diesen wegnahm und einschoss. Nach dem Spiel entschuldigte er sich bei seinem Teamkameraden dafür: „Entschuldigung!“. Dennoch stand es zur Pause 3:0.
Nach der Pause schlug das heute kongeniale Sturmduo im direkten Zusammenspiel zu: Einen Traumpass von Mati, schoss Paul mit links ins lange Eck. Bei seinem ersten Treffer mit links musste er sich jedoch kräftig beim gegnerischen Torhüter bedanken, denn der Ball kullerte ins Netz. Besser machte Paul es mit rechts, als er nach tödlichem Pass von Max, der kurz zuvor das 5:0 nach stark abgefälschtem Schuss erzielt hatte, die orientierungslose Abwehr mit einem klugen Pass zurück auf Matze narrte, der dann locker einschob. 6:0 also. Viele weitere gute Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben, so z.B. von Dorian, der den Ball aus 6m unbedingt Pfosten rein schießen wollte. Der Pfosten versagte ihm seine Unterstützung und ließ den Ball wieder ins Feld abklatschen. Der nunmehr vierte Aluminium Treffer in dieser Saison zeigte, dass die mangelnde Chancenauswertung nicht immer nur aus Unvermögen resultiert. In den letzten Minuten wurde noch mal kräftig durchgemischt und auch Neuzugang Felix Gräfe kam zum Zuge. In einem sonst sehr fairen Spiel gab jedoch eine unschöne Aktion Diskussionsstoff: Nach einem Foul von Konrad Birgelen trat ihm sein Gegenspieler voller Wut in den Hintern. Der Schiedsrichter beließ es nach diesem Nachtreten, was einer Tätlichkeit gleichkam, bei einer Ermahnung. Der Spieler entschuldigte sich aber nach dem Spiel in aller Form, sodass die Sache für uns gegessen war. Den Abschluss des Spiels bot eine symbolische Aktion: Einen Ballverlust des Gegners, herbeigeführt durch frühes Pressing, nutzte Philipp eiskalt aus, als er dem alleingelassenen Torwart keine Chance ließ. Das 7:0 war zugleich der Schlusspfiff.
„Wir können mit uns heute sehr zufrieden sein, auch wenn wir einige Tore mehr erzielt hätten müssen“, sagte ein zufriedener Erasmus Bautsch nach dem Spiel. „Wenn wir weiterhin so konzentriert spielen, ist der Aufstieg durchaus kein Wunschtraum mehr“, erklärte Max Ficht selbstbewusst. Dorian Amon warnte jedoch vor härterem Kaliber, wie den Berlin Birds, die in der nächsten Partie auf Priebe warten. Ein Sieg gegen einen solchen Mitkonkurrenten um den Aufstieg wäre enorm wichtig, weswegen man im Lager der Diffusion auf zahlreiches Erscheinen am Donnerstag hofft...
Zuletzt geändert von Paul am 19. Feb 2007, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Paul
Vorstand
 
Beiträge: 668
Registriert: 21. Dez 2006, 23:19
Wohnort: Berlin

TFH PARTIZAN FC

Beitragvon Ernesto Che Guevara » 1. Feb 2007, 11:42

[font=Tahoma] [/font]

Als erstes möchte ich sagen, dass wir uns als TFH Partizan FC sehr freuen würden zusammen mit Priebe 04 aufzusteigen. :D

Nur ist da so ein Problem! :twisted:

Die Hartknacks stehen uns an den Fersen und deshalb können wir beim nächsten Spiel gegen euch nicht wieder mit unserer Ersatzbank auftreten. :D

Diesmal wird es wohl ein bisschen härter für euch, da wir mit unserer Topformation spielen werden, also viel Spass bei euren nächsten Spielen

und bereitet euch gut vor auf das Rückspiel gegen:

TFH PARTIZAN FC
Ernesto Che Guevara
 

Beitragvon René » 2. Feb 2007, 02:36

jut machen wir.
René
Sonntagsspieler
Sonntagsspieler
 
Beiträge: 27
Registriert: 3. Jan 2007, 20:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Schick » 2. Feb 2007, 10:36

wir stehen in vertragsverhandlungen mit thomas doll.
ich hätte an eurer stelle angst partizan!!!
make it so
Schick
Vorstand
 
Beiträge: 1257
Registriert: 20. Dez 2006, 21:49
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ernesto Che Guevara » 2. Feb 2007, 14:40

Aus der vierten Liga kann man ja nicht mehr absteigen, also holt ihn euch

:P
Ernesto Che Guevara
 


Zurück zu Spielberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron